Total Egal - Herbert Grönemeyer

Thảo luận trong 'Âm nhạc'

  1. 145
    299
    63
    Boeing 747
    Offline

    Boeing 747 Well-Known Member

    Tham gia ngày:
    22/2/13
    HERBERT GRÖNEMEYER
    TOTAL EGAL
    [​IMG]

    Dateityp: FLAC File (.flac)
    Link download (2 Part)


    Titel/Texte _______________________________________________________________


    TOTAL EGAL

    den job geschafft vor nur dreißig leuten
    so’n mieses kaff, nur zeit vergeudet
    haben nichts begriffen und uns auch noch ausgepfiffen,
    waren wirklich zu blöd, nichts wie nach hause
    immer nur geradeaus
    denk an dich und schon ist alles vergessen
    zusammen mit dir können die tomaten ruhig fliegen
    können mir die massen zu füßen liegen
    zusammen mit dir ist mir alles total egal
    alles einfach nur schön, ich spür die lust in mir
    sofort durchzudrehn und alles wegen dir
    du bist der beste dirigent für mein instrument
    du machst mich schier verrückt, was will ich mehr
    als daß du da bist
    du bist glück, du bringst mich in verzückung
    zusammen mit dir können die tomaten ruhig fliegen
    können mir die massen zu füßen liegen
    zusammen mit dir ist mir alles total egal
    ich war wirklich so gut wie nie
    sie haben gebuht wie nie
    ich will nach hause
    will nicht mehr dran denken
    denk an dich und schon ist alles vergessen
    zusammen mit dir können die tomaten ruhig fliegen
    können mir die massen zu füßen liegen
    zusammen mit dir ist mir alles total egal

    ‘N BOMBENLIED

    es ist wie zu neujahr​
    neutronenfeuerwerk, wunderbar​
    ich heb ab, ganz freudetrunken​
    um mich ‘rum silberne funken​
    kommt laßt uns darauf einen trinken gehen​
    die bombe ließ alle kneipen stehn​
    wenn einem soviel gutes widerfährt​
    das ist schon ‘nen starken abgang wert​
    es gab nur ein kurzes knallen​
    (lieber, lieber gott)​
    viele sind gleich umgefallen​
    (lieber, lieber gott)​
    es ist doch auch mal ganz schön​
    sich selbst beim eingehen zuzusehen​
    diese aufsteigende lähmung​
    bedarf nur kurzer gewöhnung​
    nein wer hätte das gedacht​
    daß das leben sowas möglich macht​
    wenn einem soviel gutes widerfährt​
    das ist schon ‘nen starken abgang wert​
    lieber gott nur noch dies eine bier​
    (lieber, lieber gott)​
    und dann sind wir auch schon bei dir​
    (lieber, lieber gott)​
    kommt laßt uns noch einen heben​
    (lieber, lieber gott)​
    auf alle, die etwas länger leben​
    (lieber, lieber gott)​

    CURRYWURST

    gehse inne stadt
    wat macht dich da satt
    ‘ne currywurst
    kommse vonne schicht
    wat schönret gibt et nich
    als wie currywurst
    mit pommes dabei
    ach, dann gebense gleich zweimal currywurst
    bisse richtig down
    brauchse wat zu kaun
    ‘ne currywurst
    willi, komm geh mit
    ich krieg appetit
    auf currywurst
    ich brauch wat in bauch
    für mein schwager hier auch noch ne currywurst
    willi, is dat schön
    wie wir zwei hier stehn
    mit currywurst
    willi, wat is mit dir
    trinkse noch n’ bier
    zur currywurst
    ker scharf is die wurst
    mensch dat gibt’n durst, die currywurst
    bisse dann richtig blau
    wird dir ganz schön flau
    von currywurst
    rutscht dat ding dir aus
    gehse dann nach haus
    coll currywurst
    aufm hemd auffer jacke
    ker wat ist dat ne k…. alles voll currywurst
    komm willi
    bitte, bitte, komm geh mit nach hause
    hörma ich kriegse wenn ich so nach hause komm
    willi, willi, bitte, du bisn kerl nach mein geschmack
    willi, willi komm geh mit, bitte willi

    ANNA

    anna, es fällt mir furchtbar schwer​
    alle beschreibungen wirken leer​
    du bist nichts, was man so sagt​
    du hast kein freundliches naturell​
    deine launen wechseln schnell​
    du küßt mich nur, wenn ich dich frag​
    du kannst mit deinen maschen​
    einen ganz schön überraschen​
    bist dir sicher du wirst nicht alt​
    gesund zu leben läßt dich kalt​
    rauchst soviel, wie’s eben geht​
    bei dir muß immer was passieren​
    ich muß mich ewig engagieren​
    du bist ständig leicht überdreht​
    wenn ich dann erschöpft im bette liege​
    bist du noch lang nicht müde​
    ich hab dich viel lieber als es klingen mag​
    grad weil du so bist, lieb ich dich sehr​
    ich weiß auch nicht, wie’s mit dir ist​
    es ist einfach unbeschreiblich​
    ich brauch dich​
    anna, du bist schon nicht mehr schlank​
    schon eher magerkrank​
    hälst konstant dein untergewicht​
    findest meine witze oft flau​
    kennst meine schwächen zu genau​
    mnchmal nervt dich mein gesicht​
    wenn ich mich nicht ständig um dich kümmer​
    mach ich alles nur noch schlimmer​
    ich hab dich viel lieber als es klingen mag​
    grad weil du so bist, lieb ich dich sehr​
    ich weiß auch nicht, wie’s mit dir ist​
    es ist einfach unbeschreiblich​
    ich brauch dich​
    in dich könnt ich mich immer aufs neu’ verlieben​
    ist noch nichtmals übertrieben​
    anna, meine poesie​
    die mochtest du noch nie​
    jetzt siehst du, was du davon hast​

    SO GUT

    warum bin ich weg von dir
    ich weiß es bis heute nicht
    du warst immer so lieb zu mir
    es war einfach unsinnig
    warum bin ich weg von dir
    ich hab’s mit andern ausprobiert
    hab immer bloß festgestellt
    daß jede mich nur zu dir führt
    du bist so gut für mich
    hey, wieso war ich so blind
    ich mach dich nie mehr unglücklich
    bitte, ich möchte zurück zu dir
    warum bin ich weg von dir
    ich war einfach widerlich
    ich seh es noch genau vor mir
    dein kleines gesicht
    du hast geweint, deine Augen rot
    ich bin gegangen
    ich schlug die gefühle tot
    laß uns neu anfangen
    du bist so gut für mich
    hey, wieso war ich so blind
    ich mach dich nie mehr unglücklich
    bitte, ich möchte zurück zu dir
    warum bin ich weg von dir
    ohne dich ist alles sinnlos
    meine gedanken gehören dir
    meine sehnsucht ist riesengroß

    FRAG MICH NICHT

    frag mich nicht warum​
    ich dich nicht lieben kann​
    du bist lieb und zärtlich​
    du bist schön, was will ich eigentlich mehr​
    wir sitzen stundenlang​
    zusammen und zerreden uns​
    ich tu dir weh, indem ich sag​
    daß ich dich gerne mag​
    sag mir doch warum​
    flieh ich, wenn du mich umarmst​
    ich bin völlig hilflos, wenn ich spür​
    daß du zuviel verlangst​
    ich brauche deine nähe​
    doch ich verbrauche deine kraft​
    ich tu dir weh, indem ich sag​
    daß ich dich gerne mag​
    ich verlebe dein gefühl​
    wie ein parasit brauch ich dich auf​
    ein gedanke, der mich lähmt​
    warum tu ich das​
    und warum bist du trotzdem für mich da​
    denn ich tu dir weh, indem ich sag​
    daß ich dich gerne mag​

    KINO

    er war sehr gern allein
    sein leben war der film
    saß immer im kino
    fast egal, was da lief
    er liebte den raum
    fühlte sich hier zuhaus
    und immer wenn’s brutal wurde
    flippte er aus
    für ihn war gewalt
    das töten und sterben ganz normal
    er fand es toll
    wenn sie lachten und schrien
    irgendwas muß daran doch sehr schön sein
    irgendwas muß daran doch sehr schön sein
    es hat ihn fasziniert
    es hat ihn verführt, es selbst zu tun
    ich möcht spüren, wie es ist
    wenn man einen umbringt
    ich hab’s schon so oft gesehen
    ich will’s ausprobieren
    einmal nur spüren
    ich möchte sehen, wie es ist
    wenn einer umsinkt, wenn einer stirbt
    nicht im film
    einfach live
    mal sehen, wie das ist
    er war kein bischen nervös
    hatte ein messer gekauft
    saß wie immer im kino
    ihm war egal, was da lief
    stach einfach zu
    direkt neben sich
    er sah in zeitlupe
    jeden einzelnen stich
    er hat es geschafft, schon vorbei
    er fühlte noch nicht viel
    genau wie im film hatte er getötet
    was soll denn daran so schlimm sein
    was soll denn daran so schlimm sein
    sie haben ihn verhört
    das hat ihn verstört, leicht verwirrt
    ich wollt nur spüren, wie es ist
    wenn man einen umbringt
    ich hab’s schon so oft gesehen
    ich wollt es ausprobieren
    einmal nur spüren
    ich wollt’ sehen, wie es ist
    wenn einer umsinkt, wenn einer stirbt
    nicht im film
    einfach live
    mal sehen, wie das ist

    ICH WILL’S NICHT

    ich will’s nicht, ich will’s nicht​
    ich bin heut nicht in form​
    hör auf, mich zu drängen​
    hör auf, mich zu nötigen​
    ich bin nicht in der stimmung dazu​
    ich stell mit vor​
    ich liege in meinem bett, hundemüde​
    sie beugt sich über mich​
    ihr gesicht ist groß und rund wie der mond​
    sie guckt so zärtlich und so fordernd​
    streichelt meinen kopf und sagt​
    komm schätzchen, komm liebling, komm schätzchen​
    und dann schiebt sie sich ganz langsam über mich​
    ich will’s nicht, ich will’s nicht​
    komm, geh weg von mir​
    du bist mir zu nah​
    komm, geh weg von hier​
    laß mich in ruh, laß mich bloß in ruh!​

    DARF ICH MAL

    ich treff sie jeden morgen
    an der busstation
    mein herz klopft bis zum hals
    ich kenne das schon
    darf ich mal meine gefühle ihnen zeigen
    darf ich mal, ich kann nicht länger schweigen
    ich sage, oh liebling
    das hab ich mich sonst nie getraut
    ich sage, oh liebling
    sind sie gut gebaut
    darf ich mal ihre hand ein wenig halten
    darf ich mal ihren abend gestalten
    ich bin vielleicht nicht sehr geschickt
    aber ich hätt sie gern ein wenig beglückt
    darf ich mal, oh welche qual
    sie sind die frau meiner träume
    und meiner phantasie
    darf ich mal kurz erwähnen
    ich liebe sie
    darf ich mal einen arm um sie legen
    darf ich mal, oder ist das verwegen
    oh liebling, sei’n sie mir nicht bös
    ich bin eben noch ein wenig nervös
    darf ich mal, ich find sie kolossal
    oh liebling, sei’n sie nicht so stur
    ein ganz kleines lächeln nur
    darf ich mal, geben sie mir ein signal
    darf ich mal
    guck mich nicht so komisch an
    laß mich lieber an dich ran
    darf ich mal, gib mir ein signal

    VERGISS ES, LASS

    ich will ganz einfach weg von hier​
    ich halt’s hier nicht mehr aus​
    ich will ganz einfach weg von hier​
    es ist kalt, mich friert, ich muß hier raus​
    vergiß es, laß es​
    du kriegst nichts hin​
    versuch’s ruhig, tu’s ruhig​
    es hat doch keinen sinn​
    ich wird mich in den schatten stellen​
    abends wenn es dunkel wird​
    ich werd mich in den schatten stellen​
    bis der schnee mich ganz verbirgt​
    vergiß es, laß es​
    du kriegst nichts hin​
    versuch’s ruhig, tu’s ruhig​
    es hat doch keinen sinn​
    dann wird kein lied mehr gesungen​
    wenn ich so im schatten steh​
    dann wird kein lied mehr gesungen​
    ich zieh den mantel aus und geh​
    vergiß es, laß es​
    du kriegst nichts hin​
    versuch’s ruhig, tu’s ruhig​
    es hat doch keinen sinn​
     
    reichpersonJewel thích bài này.

Chia sẻ trang này

XenForo Add-ons by Brivium ™ © 2012-2013 Brivium LLC.